Oktoberrevolution

Vor 100 Jahren: Revolution in Russland

Mit Dr. Gert Meyer, Marburg, Slawist und Historiker
In Kooperarion mit dem Kino » Traumstern «, Lich
(ACHTUNG: anderer Veranstaltungsort!)
Anschließend (17 Uhr): Film » October « von Sergej Eisenstein

Samstag, 4. November 2017 - 15:00

Im Herbst 2017 jährt sich die russische »Oktoberrevolution«, eines der Schlüsselereignisse des 20. Jahrhunderts, zum 100. Mal. Diese Revolution hat einen gesellschaftspolitischen Prozess ausgelöst, der die Ideen des Sozialismus und Kommunismus erstmals zur Grundlage staatlichen Handelns beim Aufbau der viel zitierten »neuen Gesellschaft« machte. Dies sorgte damals zu Recht für Aufsehen und weltweite Resonanz.

100 Jahre nach dem Roten Oktober: Was ist vom Kommunismus geblieben?

Ringvorlesung an der Justus-Liebig-Universität Gießen „Russland 1917: Revolution Macht Geschichte“

Dienstag, 9. Mai 2017 - 18:00 bis Dienstag, 18. Juli 2017 - 18:00
Rubrik: 

Die Oktoberrevolution im Jahr 1917 stellte in vieler Hinsicht einen Einschnitt in die europäische Geschichte dar. Sie beendete die Existenz des Zarenreichs und stand am Anfang eines kommunistischen Experiments. Mittelfristig bildete die Revolution die Grundlage für eine Neuordnung der Welt. Dies galt für die Strahlkraft, die die Sowjetunion ungeachtet des Stalinismus nach dem Ersten Weltkrieg entfaltete, und erst recht nach dem Zweiten Weltkriegs, als sich der Globus durch die Errichtung eines Eisernen Vorhangs in zwei Einflusssphären teilte.

Schlagworte: 
Oktoberrevolution abonnieren